Verschiedene Kulturen auf der ganzen Welt haben unterschiedliche Traditionen, um das neue Jahr einzuläuten. Einige Neujahrstraditionen sind beliebter als andere, aber allesamt sind sie Bestandteil unserer jeweiligen individuellen oder gesellschaftlichen Kultur.

Bildnachweis: Moritz Knöringer

Neujahrstraditionen in Deutschland

Wie in vielen anderen Ländern der Welt, wird in Deutschland das neue Jahr traditionell mit einem großen Feuerwerk begrüßt. Aber warum eigentlich? Der Lärm des Feuerwerks soll dazu dienen, die bösen Geister zu vertreiben – ein Brauch bzw. Glaube, der auf heidnische Zeiten zurückzuführen ist.

Dem traditionellen Bleigießen, das sich bei den Deutschen großer Beliebtheit erfreute, wurde 2018 ein Riegel vorgeschoben, da Blei hochgiftig ist. Beim Bleigießen wurde das Blei auf einem Löffel mithilfe einer Kerze erhitzt und das flüssige Blei in eine Schale Wasser gekippt. Je nachdem, welche Form es annimmt, bringt das neue Jahr Geld, Glück oder Schwierigkeiten. Dieser Brauch geht ebenfalls auf heidnische Traditionen zurück und wurde mittlerweile durch Zinn- oder Wachsgießen ersetzt.

Bildnachweis: Sten Ritterfeld

In Deutschland essen viele Menschen in der Silvesternacht Linsen, in der Hoffnung, dass es im neuen Jahr Geld regnet. Das macht man auch in Italien. Aber warum gerade Linsen? Ganz einfach, weil Linsen wie Münzen aussehen! Übrigens: Auf Deutsch „rutscht man ins neue Jahr“ und wünscht seinen Freunden und seiner Familie traditionell „einen guten Rutsch“. Warum dies so ist, ist nicht abschließend geklärt, aber es ist wahrscheinlich, dass der „Rutsch“ sich vom hebräischen Wort für Neujahr ab: Rosch ha-Schana („Anfang des Jahres“) ableitet.

Neujahrstraditionen in Schottland

Ein weiteres Land mit einer Silvestertradition, die bis in vorchristliche Zeiten zurückreicht, ist Schottland. Das schottische Hogmanay-Fest hat seine Wurzeln in den Feierlichkeiten der Wikinger und wird vor allem in Edinburgh gefeiert. Die Hogmanay-Partys werden um Mitternacht unterbrochen, um Auld Lang Syne zu singen, und dauern bis zum Morgen an, wenn die Menschen in Kostümen die High Street entlang marschieren, bevor sie ein Bad im eiskalten Wasser des Flusses Forth nehmen. Die Schotten sind auch sehr vorsichtig mit der ersten Person, die sie am Neujahrstag in ihr Haus lassen, denn der Erste, der einen Fuß ins Haus setzt (first footer) kann Glück oder Unglück bringen!

Neujahrstraditionen in Spanien

In Spanien wird das neue Jahr mit zwölf Glockenschlägen begrüßt. Traditionell isst man bei jedem Glockenschlag eine Weintraube. Diese Tradition hat sich auch in Lateinamerika verbreitet: Schafft man es, alle zwölf Trauben zu verschlingen, soll das Jahr glücklich und erfolgreich werden, gelingt dies nicht, ist das Gegenteil der Fall.

Bildnachweis: JJ Ying

Während in Spanien die Glocken 12 Mal läuten, läuten sie in Japan 108 Mal. Die Zahl 108 steht für die Zahl der weltlichen Wünsche, von denen angenommen wird, dass sie zu Schmerz und Leid führen. Durch jeden einzelnen Glockenschlag schwindet einer nach dem anderen, so dass sauber und rein ins neue Jahr geht. Die Japaner sind übrigens auch dafür bekannt, dass sie ihre Häuser am letzten Tag des Jahres gründlich reinigen, um das neue Jahr wirklich mit einer „reinen Weste“ zu beginnen.

Bildnachweis: NordWood Themes

In Kolumbien wünscht man sich zu Silvester ein reisereiches Jahr, was meiner Meinung nach, das Beste ist, was man jemandem wünschen kann. In Griechenland ist es üblich, Zwiebeln als Glücksbringer an die Haustür zu hängen. Außerdem zerschlagen viele Griechen Granatäpfel, die traditionell als Glücksbringer gelten. Dieser Brauch ist auch in der Türkei weit verbreitet. Der häufigste Vorsatz für das neue Jahr ist natürlich ein Neuanfang und ein Neustart. Die meisten Menschen schreiben ihre Vorsätze oder Wünsche auf Papier – und manche (wie z.B. in Russland) verbrennen das Papier und mischen die Asche in den Sekt, mit dem sie anstoßen. Alternativ schreibt man auf den Zettel die Dinge, die man hinter sich lassen möchte.

Wir bei EnglishBusiness vertreten verschiedene Nationalitäten und haben unterschiedliche Arten, das neue Jahr einzuläuten. Und was sind Ihre Neujahrstraditionen? Haben Sie gute Vorsätze fürs neue Jahr? Wie wäre es damit, ihr BusinessEnglish aufzupolieren? Wir wünschen Ihnen alles Gute für das neue Jahr!

Dieser Betrag wurde verfasst von:

Sebastian Cuevas

Kommen Sie in unser
Netzwerk:

© 2021 EnglishBusiness AG – We expand your global reach